Das populärste vegetarische Curry Nordindiens, und eine wahre Proteinbombe!

 

Als beliebtes Street-Food während der Rush Hour in einer von Delhis pulsierenden Banhofshallen, inmitten einer der lebhaften Schulkantinen, oder auf einer der farbenfrohen Hochzeiten - Chana Masala gehört zur indischen Küche wie der Karneval zu Köln.

 

Das würzig fruchtige Curry kombiniert Kichererbsen (Chana) mit einer cremig frischen Sauce und einer feinen Gewürzmischung (Masala) aus 16 verschiedenen Gewürzen und Kräutern, wie Bockshornklee und Schwarzkümmel, auf eine herrliche Weise - viel Spaß bei Deinem kulinarischen Kurztrip nach Indien.

Kochzeit
45 min
Portionen
2-3


Passt Dazu: naanbrot (alternativ Wraps) oder Basmatireis



Lade dir direkt deine Einkaufsliste für die frischen Zutaten herunter:

 


 

 

Make it Veggie - unsere Produkte sind zu 100% Vegan und Vegetarisch.




Bockshornklee ist ein Global Player unter den Gewürzen. Ursprünglich aus Indien stammend, wird das Kraut mittlerweile auch in der orientalischen und der Mittelmeerküche eingesetzt und findet langsam, aber sicher auch seinen Weg nach Deutschland.

 

Als Gewürz eignet sich die komplette Pflanze. Die Samen schmecken pur zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftig, entwickeln beim Braten aber ein sehr spannendes, leicht bitteres Karamellaroma. Deshalb sind sie elementarer Bestandteil eines jeden guten Currys. Die Blätter wiederum schmecken angenehm süßlich-bitter und werden vor allem in der indischen Küche zum Backen und zum Verfeinern von Bohnen- und Linsengerichten genutzt.